VON NATUR AUS BESSERE SCHALLDÄMMUNG.

Aus Schall wird Lärm, wenn er stört. Mit Zellulose bleibt der Lärm draußen (oder drinnen). Zellulose erreicht bei Zwischenwänden um bis zu 4 dB und bei Zwischendecken um bis zu 5 dB bessere Schalldämmwerte als herkömmliche Fasermatten. Alleine durch die Tatsache, dass Hohlräume lückenlos gefüllt sind, ist von einem besseren Schalldämmmaß als bei mattenförmigen Dämmstoffen auszugehen. Dies wurde übrigens vom TGM Wien mit einer Vergleichsprüfung bestätigt. (Prüf Nr. VA AB 11961)